Was Sie über die OSHA-Zertifizierung wissen müssen

Wie werde ich OSHA-zertifiziert?

Entgegen der landläufigen Meinung zertifiziert die OSHA die Arbeitnehmer nicht und Sie können keine „OSHA-Zertifizierung“ erhalten. Kurse und Trainer gelten als „autorisiert“ der OSHA, und die Studenten erhalten Abschlusskarten, aber jeder, der behauptet, OSHA-zertifiziert zu sein, würde sich irren. Die OSHA-Zertifizierung kommt der OSHA-Outreach-Schulung am nächsten, die von OSHA-autorisierten Trainern angeboten wird und zur Ausstellung einer offiziellen 10-Stunden- oder 30-Stunden-Karte des Arbeitsministeriums führt. Trotzdem benötigen viele Mitarbeiter keine offizielle DOL-Karte, um OSHA-konform zu bleiben. Sie benötigen lediglich eine angemessene Schulung, um zu lernen, wie sie auf ihrer Baustelle sicher sein können!

Welche Zertifizierung erfordert OSHA?

Während die OSHA nicht speziell auf Schulungs- oder Zertifizierungsanforderungen für Arbeitnehmer eingeht, verlangen viele OSHA-Standards, dass der Arbeitgeber die Arbeitnehmer in bestimmten Sicherheits- und Gesundheitsaspekten ihrer Arbeit schult. Die Schulung ist freiwillig und die OSHA hat Richtlinien für die Schulung veröffentlicht, die jedoch selbst kein Standard sind. Als Faustregel gilt: Trainieren Sie Ihre Mitarbeiter in dem, was sie wissen müssen, um sich und andere auf der Baustelle zu schützen. OSHA weiß nicht unbedingt, welche Standards für jede Baustelle gelten, daher ist es Aufgabe der Arbeitgeber, die richtige Ausbildung zu bestimmen. OSHA Outreach Training ist von der OSHA autorisiert, eine OSHA-Karte des Arbeitsministeriums bereitzustellen, die für die meisten eine hervorragende Grundlage für die Ausbildung sein kann Abhängig von Ihrer Branche können standardisierte 10- und 30-Stunden-Kurse dazu beitragen, dass alle Mitarbeiter konsistent zu den wichtigsten OSHA-Themen geschult werden, einschließlich der „Focus Four“ -Herausforderungen des Baugewerbes und anderer erforderlicher Themen, die dann vor Ort erweitert werden können -spezifische Ausbildung am Arbeitsplatz.

Benötige ich eine OSHA-Karte des Arbeitsministeriums?

Während die OSHA die Arbeitnehmer nicht direkt zertifiziert, sind in vielen Fällen offizielle Karten des Arbeitsministeriums erforderlich Bundesstaaten und auf bestimmten Arten von Baustellen, wie z. B. Regierungsarbeitsplätzen, Ölplattformen oder bestimmten Bundesstaaten (z. B. dem Bundesstaat New York). Nur autorisierte OSHA Outreach-Kurse können diese Karten bereitstellen, und es gibt eine begrenzte Anzahl zugelassener Anbieter. Stellen Sie daher sicher, dass Sie sich für einen Kurs anmelden, der eine offizielle Karte des Arbeitsministeriums ausstellt, wie sie beispielsweise von USFOSHA.com angeboten wird. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie eine Karte des Arbeitsministeriums benötigen oder nicht, sollten Sie sich direkt an Ihren Arbeitgeber wenden oder sich über staatliche oder lokale Gesetze in Bezug auf OSHA-Schulungen und Arbeitsministeriumskarten informieren.

OSHA Outreach Training ist nur für US-Arbeitnehmer verfügbar; Karten des Arbeitsministeriums können nicht außerhalb der USA versendet werden. Internationale Arbeitnehmer, die nicht speziell unter den Schutz der OSHA fallen, möchten möglicherweise dennoch eine OSHA-bezogene Schulung absolvieren, um zu verstehen, wie das Risiko am besten minimiert werden kann. Internationale Arbeitnehmer, die an Sicherheitsschulungen interessiert sind, können uns unter 1-866-481-7541 kontaktieren, um weitere Informationen zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.