Algorithmus

Was ist ein Algorithmus?

Ein Algorithmus besteht aus Anweisungen zum Lösen eines Problems oder zum Ausführen einer Aufgabe. Ein häufiges Beispiel für einen Algorithmus ist ein Rezept, das aus spezifischen Anweisungen für die Zubereitung eines Gerichts / einer Mahlzeit besteht. Jedes Computergerät verwendet Algorithmen, um seine Funktionen auszuführen.

Key Takeaways

  • Ein Algorithmus besteht aus Anweisungen zum Lösen eines Problems oder zum Ausführen einer Aufgabe. Jedes computergestützte Gerät verwendet Algorithmen, um seine Funktionen auszuführen.
  • Der Algo-Handel, auch als automatisierter Handel oder Black-Box-Handel bezeichnet, verwendet ein Computerprogramm, um Wertpapiere in einem für Menschen nicht möglichen Tempo zu kaufen oder zu verkaufen. Da die Kurse von Aktien, Anleihen und Rohstoffen online und in Handelsdaten in verschiedenen Formaten angezeigt werden, wird der Prozess, mit dem ein Algorithmus zahlreiche Finanzdaten verarbeitet, einfach.
  • Computeralgorithmen erleichtern das Leben, indem sie die Zeit verkürzen dauert, um Dinge manuell zu tun. In der Welt der Automatisierung ermöglichen Algorithmen den Mitarbeitern, kompetenter und fokussierter zu sein. Algorithmen machen langsame Prozesse effizienter. In vielen Fällen, insbesondere in der Automatisierung, sparen Algen Unternehmen Geld.

Funktionsweise eines Algorithmus

Verwendung durch Finanzunternehmen Algorithmen in Bereichen wie Kreditpreisgestaltung, Aktienhandel, Asset-Liability-Management und vielen automatisierten Funktionen. Beispielsweise wird der algorithmische Handel, der als „Algo“ -Handel bekannt ist, verwendet, um den Zeitpunkt, die Preisgestaltung und die Menge der Lageraufträge zu bestimmen. Der Algo-Handel, auch als automatisierter Handel oder Black-Box-Handel bekannt, verwendet ein Computerprogramm, um Wertpapiere in einem für Menschen nicht möglichen Tempo zu kaufen oder zu verkaufen.

Da Aktienkurse, Anleihen und Rohstoffe erscheinen in verschiedenen Formaten online und in Handelsdaten. Der Prozess, mit dem ein Algorithmus Dutzende von Finanzdaten verdaut, wird einfach. Der Benutzer des Programms stellt einfach die Parameter ein und erhält die gewünschte Ausgabe, wenn die Wertpapiere die Kriterien des Händlers erfüllen.

Computeralgorithmen erleichtern das Leben, indem sie die Zeit für die manuelle Bearbeitung verkürzen In der Welt der Automatisierung ermöglichen Algorithmen den Mitarbeitern, kompetenter und fokussierter zu sein. Algorithmen machen langsame Prozesse effizienter. In vielen Fällen, insbesondere in der Automatisierung, sparen Algen Unternehmen Geld.

Arten von Algos

Verschiedene Arten von Handelsalgorithmen helfen Anlegern bei der Entscheidung, ob sie kaufen oder verkaufen. Ein mittlerer Umkehralgorithmus untersucht die kurzfristigen Preise über dem langfristigen Durchschnittspreis und ob eine Aktie stark steigt Ein Händler, der über dem Durchschnitt liegt, kann ihn mit einem schnellen Gewinn verkaufen. Saisonalität bezieht sich auf die Praxis, dass Händler Wertpapiere kaufen und verkaufen, basierend auf der Jahreszeit, zu der die Märkte normalerweise steigen oder fallen. Ein Algorithmus zur Stimmungsanalyse misst Nachrichten über einen Aktienkurs, der könnte für einen Handelszeitraum zu einem höheren Volumen führen.

Algorithmusbeispiel

Das Folgende ist ein Beispiel für einen Algorithmus für den Handel. Ein Händler erstellt in seinem automatisierten Konto Anweisungen zum Verkauf von 100 Aktien einer Aktie, wenn der gleitende 50-Tage-Durchschnitt unter den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt fällt.

Im Gegensatz dazu könnte der Händler dies tun Erstellen Sie Anweisungen zum Kauf von 100 Aktien, wenn der gleitende 50-Tage-Durchschnitt einer Aktie über den gleitenden 200-Tage-Durchschnitt steigt. Ausgefeilte Algorithmen berücksichtigen Hunderte von Kriterien, bevor sie Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Computer synthetisieren schnell die Anweisungen des automatisierten Kontos, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. Ohne Computer wäre ein komplexer Handel zeitaufwändig und wahrscheinlich unmöglich.

Algorithmen in der Informatik

In der Informatik muss ein Programmierer fünf grundlegende Teile eines Algorithmus verwenden, um ein erfolgreiches Programm zu erstellen.

Zunächst beschreibt er das Problem zuvor in mathematischen Begriffen Erstellen der Formeln und Prozesse, die Ergebnisse erzeugen. Als Nächstes gibt der Programmierer die Ergebnisparameter ein und führt das Programm dann wiederholt aus, um seine Genauigkeit zu testen. Die Schlussfolgerung des Algorithmus ist das Ergebnis, das angegeben wird, nachdem die Parameter die Anweisungen durchlaufen haben im Programm.

Für Finanzalgorithmen gilt: Je komplexer das Programm ist, desto mehr Daten kann die Software verwenden, um genaue Bewertungen für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren vorzunehmen. Programmierer testen komplexe Algorithmen gründlich um sicherzustellen, dass die Programme fehlerfrei sind. Viele Algorithmen können für ein Problem verwendet werden; Es gibt jedoch einige, die den Prozess besser vereinfachen als andere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.